Press  |  Links  

Learn to Work - FH-Studierende machen KMU zukunftsfit

29.11.2018 10:13

Fachhochschulen sind bekannt dafür, ihre Studierenden besonders praxisnah auszubilden. So müssen alle Bachelorstudierenden – derzeit nahezu 40.000 Personen - zumindest ein Berufspraktikum in ihrem Studienbereich absolvieren. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) scheuen oft davor zurück, Studierende als Praktikantinnen bzw. Praktikanten anzustellen. Der Aufwand sei zu groß und die Praktika ohnehin zu kurz, womit sie sich für die Unternehmen nicht lohnten.


Unternehmen und Praktikantinnen bzw. Praktikanten zusammenbringen.
Mit diesen und ähnlichen Vorurteilen will das EU-Projekt „learntowork.eu“ (https://learntowork.eu/) nun aufräumen und verstärkt KMU und Studierende von Fachhochschulen zusammenbringen. Die Österreichische Fachhochschul-Konferenz (FHK), die Interessensvertretung aller heimischen Fachhochschulen, ist neben anderen europäischen Hochschulvertretungen am Projekt beteiligt.
Denn es hat sich gezeigt, dass die Anstellung von Praktikantinnen bzw. Praktikanten sehr wohl einen Mehrwert für das Unternehmen darstellt.


FH-Praktikantinnen und Praktikanten – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von morgen
Umfragen unter KMU zeigen, dass aus der Beschäftigung von Praktikantinnen und Praktikanten durchaus Vorteile zu ziehen sind: Die Praktikantinnen und Praktikanten bringen ihr Wissen aus dem Studium, das auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft bzw. Technik ist, ins Unternehmen ein. Oft werden die Marke bzw. die eigenen Produkte einem weiteren Kreis geöffnet.
Zudem sind Praktikantinnen und Praktikanten geneigt, nach der Absolvierung des Berufspraktikums in einem Anstellungsverhältnis zum Unternehmen zu verbleiben. Dies nutzen viele Unternehmen, um auf diese Weise künftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu suchen und ihre Eignung über einen längeren Zeitraum direkt in der Praxis zu prüfen.


Praktika – einfacher als gedacht
Auch die Annahme, die Beschäftigung von Praktikantinnen bzw. Praktikanten wäre mit einem hohen Maß an Bürokratie verbunden, kann entkräftet werden. Die Schaffung der erforderlichen Rahmenbedingungen zur Beschäftigung von Praktikantinnen bzw. Praktikanten, sind sehr einfach. Im Rahmen des Projekts wurden diesbezüglich Broschüren sowohl für KMU als auch für Hochschulen erstellt.


Wie kommt ein Unternehmen zu geeigneten Praktikantinnen und Praktikanten?
Sollten Sie Interesse an der Anstellung von Praktikantinnen bzw. Praktikanten in Ihrem Unternehmen haben, wenden Sie sich bitte an eine Fachhochschule. Weitere Infos sowie Ansprechpersonen entnehmen Sie der Projekthomepage https://learntowork.eu/oder erfahren Sie direkt beim FHK-Generalsekretariat (office@fhk.ac.at).

 

Rückfragehinweis:
Mag. Kurt Koleznik
Tel: 0664/4244294
kurt.koleznik@fhk.ac.at
Österreichische Fachhochschul-Konferenz
Bösendorferstraße 4/11
1010 Wien


<- Back to: Home